Das neue Jahr liegt vor uns wie ein unbeschriebenes Buch. Das weckt Vorfreude, auf das was kommen mag und motiviert gute Vorsätze zu fassen. Wie es aber viele bereits aus dem vorherigen Jahr kennen, werden die vielen guten Vorsätze nach kurzer Zeit oft bereits vergessen. Wir haben uns deshalb überlegt, welche Tipps helfen können, um gute Vorsätze langfristig durchzuziehen. 

frooggies Vorsätze

1. Die richtige Definition

Sich hohe Ziele zu stecken ist gut. Die Ziele müssen dabei aber realistisch bleiben. Ein häufiger Neujahrsvorsatz ist es Gewicht abzunehmen. Das Problem dabei besteht aber darin, dass viele Menschen mit Abnehmwunsch erwarten, dass die Kilos genauso schnell purzeln, wie sie auf die Hüften gekommen sind. Das ist aber meistens nicht der Fall. In der Regel nimmt man nur ein halbes Kilo pro Woche ab. Daher ist es wichtig Vorsätze so zu definieren, dass sie auch tatsächlich umsetzbar sind. Bei einem Abnehmwunsch könnte das bedeuten sich vorzunehmen pro Monat ein Kilo abzunehmen. Wer sportlicher werden möchte, kann sich zum Beispiel vornehmen jeden Monat 20 Minunten länger durchzulaufen. Wenn die gesetzten Ziele realistisch sind, dann motiviert das auch langfristig dran zu bleiben. Zu hohe Ziele oder unrealistische Ziele frustrieren hingegen schnell.

frooggies gute Vorsätze

2. Routine braucht Zeit

Um ein Verhalten dauerhaft ändern zu können, braucht es Zeit. Wie lange genau ist umstritten. Wissenschaftler des University College Londons konnten herausfinden, dass ihre Studienteilnehmer zwei Monate gebraucht haben, um ungeliebte Verhaltensweisen dauerhaft abzulegen. Viele Persönlichkeitstrainer vertreten hingegen die These, dass es 21 Tage lang dauert, bis man eine Gewohnheit nachhaltig geändert hat. Wie auch immer die genau Anzahl an Tagen aussehen mag, Fakt ist, dass es Zeit braucht, um sich an Neues zu gewöhnen. Daher ist es wichtig mit dem richtigen Mindset ins neue Jahr zu starten und zu wissen, dass es immer Zeit braucht, um gute Vorsätze durchziehen zu können.

3. Verbündete finden

Gute Vorsätze sollten immer aus eigenem Antrieb gefasst werden. Für andere persönliche Dinge schaffen zu wollen ist nicht nur mühsam, sondern langfristig auch nicht umsetzbar. Dennoch kann es nützlich sein sich für das Erreichen der eigenen Ziele Verbündete zu suchen, die auf dasselbe oder ein ähnliches Ziel hinarbeiten. Wer zum Beispiel abnehmen möchte, kann sich ein Familienmitglied suchen, das auch gerne Pfunde verlieren möchte. Dann kann gemeinsam gekocht werden oder es werden Rezepte ausgetauscht. Besonders effizient ist es mit anderen Sport zu machen. Teamwork hilft dabei durchzuhalten und Freude bei der Umsetzung der Vorsätze zu spüren.

frooggies Freunde

4.  Erfolge belohnen

Jeder Erfolg stellt eigentlich schon eine Belohnung an sich dar. Schliesslich gibt es kein besseres Gefühl, als eine schwierige Sache geschafft zu haben. Dennoch ist es besonders schön sich bei kleinen Erfolgen auch immer wieder zu belohnen. Zudem kann das Visualisieren einer folgenden Belohnung durch schwierige Zeiten helfen. Es gelingt wesentlich leichter auf das Ziel hinzuarbeiten, wenn man weiss, dass eine tolle Belohnung folgen wird. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren frooggies Set als Belohnung? frooggies Exotic Breeze lässt bereits jetzt Sommer-Gefühle aufkommen.