Es gibt ein paar Dinge im Leben, die egal zu welchem Zeitpunkt immer ungelegen kommen. Eines dieser Dinge ist mit ganz großem Abstand der Heißhunger! Hast du dich in letzter Zeit vielleicht auch beim Graben in der Süßigkeitenkiste erwischt und alles „vernichtet“, was dir in die Finger kam? Ich denke wir kennen das alle! Aber warum bekommt man überhaupt Heißhunger und heißt das überhaupt, dass wir Hunger haben? Und wie wird man ihn wieder los, bevor man nach der Attacke vor lauter schlechtem Gewissen eine Runde joggen geht?

Heißhunger

Heißhunger = Hunger?

Wir haben Hunger. Das denken wir jedenfalls, wenn wir plötzlich unfassbar Lust auf alles Süße und Ungesunde bekommen, das sich in unserem Sichtfeld befindet. Aber das heißt noch lang nicht, dass unser Körper das wirklich braucht. Heißhunger kann nämlich noch so viel mehr bedeuten, zum Beispiel dass du

  • tatsächlich Hunger hast,
  • Durst hast und eigentlich nur etwas trinken musst,
  • einen Mangel an Nährstoffen hast,
  • zu wenig Schlaf bekommen hast,
  • krank wirst oder schon bist,
  • vielleicht sogar schwanger bist.

Du siehst also, ein Gefühl, sehr viele Möglichkeiten.

Lust auf Süßes

Ich habe Hunger!

Wenn du tatsächlich Hunger hast, dann hilft am aller besten ein gesundes Gericht, das dich satt macht. Wenn du Lust auf etwas Süßes hast, kannst du dir selbstverständlich auch eine leckere, gesunde Süßspeise zubereiten wie beispielsweise Himbeermüsli oder selbstgemachtes frooggies Granola. Doch lass es beim nächsten Mal erst gar nicht so weit kommen. Wenn dein Körper sich durch Heißhungerattacken bemerkbar machen muss, ist es eigentlich schon "zu spät". Gib deinem Körper regelmäßig etwas (gesundes) zu essen, das dir genug Energie liefert. Mit frooggies ist das nicht mal besonders aufwändig, da du immer einen gesunden Energielieferanten dabei hast. Auch Meal Prep ist damit super einfach, lecker und gesund und dein Körper muss sich gar nicht erst durch Heißhunger bemerkbar machen.

Wasser - JETZT!

Der erste Versuch deinen Heißhunger loszuwerden sollte definitiv das Trinken sein! Oft äußert sich Durst durch Hunger, da der Körper sich nicht mehr anders bemerkbar machen kann. Dann hilft schon ein bisschen Wasser und dir geht es gleich besser. Wenn dein Körper so seinen Durst äußert, hat er schon viel zu lange nichts mehr zu trinken bekommen. Versuche vorher ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Ideal ist natürlich Wasser.

Gesunde Ernährung

Vitamine A bis Z

Nährstoffmangel kann auch zu Heißhunger führen. Durch eine einseitige Ernährung kann erst ein Nährstoffmangel entstehen. Du solltest deinem Körper idealerweise jede Menge Vitamine, Spurenelemente und Nährstoffe liefern, die er braucht und das durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Obst. Jede Menge Nährstoffe, Vitamine und eigentlich alles, was dein Körper braucht findest du in Bananen, Beeren, wie Heidelbeeren, schwarze Johannisbeeren, Erdbeeren oder richtigen Superfoods wie Acai.

TzzZzz... TzzZzz... Wie? Was? Oh! Ich bin wach!

Wenn der Kopf schon fast auf den Schreibtisch fällt, man die letzten drei Tage schon so wenig geschlafen hat aber unbedingt noch was fertig machen muss - wer kennt das nicht? Egal ob Lernen für die Klassenarbeit, Hausarbeit für die Uni oder Stress im Büro - du hast zu wenig Schlaf! Und jetzt auch noch den Heißhunger dazu, hinter dem sich der Schlafmangel versteckt. Also rein in die Federn und eine Runde Schaf nachholen! Dann geht's dir gleich besser, dein Körper kann sich erholen und der Heißhunger ist auch wieder weg.

Essen und Hunger für zwei

Wenn die Hormone verrückt spielen, weil du schwanger bist, kann so ziemlich alles passieren. Glücklich, wütend, hysterisch, traurig - und eben auch hungrig! Dann kann dir dein Frauenarzt am aller besten sagen, wie du damit umgehen sollst.

Auf jeden Fall machst du auch dann mit gesunden Snacks, wie zum Beispiel leckerem Smoothie-Eis, kaum was falsch.

Hatschi...!

Auch wenn wir krank werden kann es passieren, dass der Körper Heißhunger äußert. Deine Lösung sollte auch jetzt nicht der Griff zu super viel Essen sein, sondern deinem Körper Erholung zu geben. Wenn das nicht hilft, weiß dein Hausarzt natürlich was zu tun ist. Genug trinken ist auf jeden Fall auch jetzt super wichtig.

Jetzt weißt du, dass Hunger nicht immer Hunger bedeutet. Mit uns hast du auf jeden Fall immer einen leckeren und gesunden Snack parat, den du schnell und einfach zubereiten kannst, wenn dich mal wieder die Lust auf Süßigkeiten packt. So kann eigentlich nichts mehr schief gehen!