Das kühle Wetter kann durchaus gemütlich sein. Sich aufs Sofa kuscheln, lange Leseabend verbringen, leckere Tees trinken, mehr Zeit zum Kochen finden und herrliche Momente mit Freunden und Familie zu Hause verbringen. Die kalte Jahreshälfte kann aber dem Körper manchmal ganz schön zu schaffen machen. Erkältung, Grippe und Antriebsschwäche gehören für viele Menschen leider auch zum Herbst und Winter dazu. Wir stellen daher heute die vier besten Tipps vor, die einen fit und gesund durch die kalte Jahreshälfte bringen.

Fit und gesund im Winter

1. Trockene Zimmerluft vermeiden

Ein gutes Raumklima ist essenziell, um den Herbst und Winter über fit und gesund zu bleiben. Es sollte in Wohnräumen besonders darauf geachtet werden, dass die Luft nicht zu trocken wird. Idealerweise liegt die Luftfeuchtigkeit zu Hause über 40 Prozent. Durch Heizen kann es aber sehr schnell passieren, dass die Luft trockener wird. Das Problem dabei liegt darin, dass Schleimhäute bei einer zu trockenen Luft nicht besonders abwehrstark sind. Dann haben Grippe- und Erkältungserreger ein leichtes Spiel und machen krank. Durch regelmässiges Stosslüften kann man die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung oder im Haus erhöhen. Ein toller Tipp sind auch Verdampfer. Sie erhöhen die Luftfeuchtigkeit und sind zugleich hygienisch, weil beim Kochen des Wassers Keime abgetötet werden. Vorsicht geboten ist hingegen bei Aerosolen. Ein Experte von "Apotheken-Umschau" erklärt, dass diese Geräte Allergene und Keime bis tief in die Lunge transportieren können.

Zimmertemperatur

2. Bewegung tut gut

Sport ist der ultimative Abwehrsystem-Booster. Mehrere Studien belegen, dass Menschen, die regelmässig Sport treiben weniger oft Erkältungen bekommen und sich den Herbst und Winter über weniger schnell schlapp fühlen. Welcher Sportart man dabei nachgeht ist sekundär, wichtig ist nur, dass man sich bewegt und ein wenig ins Schwitzen kommt. Ideal wäre es zudem, wenn Sport an der frischen Luft gemacht würde. Das erhöht nämlich den Sauerstoffgehalt im Körper und gibt einen richtigen Energie-Kick. Zugegeben, es kann schon etwas schwierig sein sich dazu zu motivieren, wenn im Freien der Wind pfeift und es eisig kalt ist. Wer es aber dennoch raus schafft, wird mit einem gesunden Körper und viel Power belohnt. Ausserdem kann ein schöner Winterspaziergang, Ski-fahren oder Schneeschuhwandern doch auch richtig gut sein. Winterliche Landschaften haben durchaus ihre Faszination. Wenn dabei dann auch noch die Sonne scheint, kann es ja eigentlich gar nicht besser werden!

Winterwunderland

3. Vitamine machen den Unterschied

Im Sommer gibt es sie überall: köstliche Früchte aus lokalem Anbau. Im Herbst und Winter wird es da schon schwieriger, weil es weniger Obst zu kaufen gibt und dieses meist auch nicht aus der Region stammt. Da wird es für manche Menschen ganz schön kniffelig sich mit genügend Vitaminen zu versorgen. Gerade diese sind aber wichtig, um ein gesundes Immunsystem zu erhalten und den Herbst und Winter über fit und gesund zu bleiben. Eine tolle Alternative zu frischem Obst stellen unsere frooggies Fruchtpulver dar. Sie sind das ganze Jahr über erhältlich! Duch das schonende Trocknen der Früchte und behutsame Zermahlen bleiben die ganzen guten Vitamine erhalten. So beibt man optimal mit Vitalstoffen versorgt. Besonders empfehlenswert für den Herbst und Winter ist das frooggies Garden Berries Set. Das erinnert an den Sommer und ist überzeugend im Geschmack. Mit frooggies ist es ganz einfach an Vitamine zu kommen. Das Fruchtpulver kann zu Müslis, Joghurts und Smoothies dazugemischt werden. Lust auf anspruchsvollere frooggies Kreationen? Unsere Rezepte-Sammlung liefert Inspiration.

Winter frooggies

4. Eine gute Work-Life-Balance

Wissenschaftler konnten herausfinden, dass zwei Faktoren besonders fördernd für die Gesundheit sind: wenig Stress und gute Freunde. Andauernder Stress sorgt dafür, dass das Immunsystem nicht auf Hochtouren laufen kann und kann zu ernsthaften Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Depressionen führen. Deshalb ist es wichtig für eine regelmässige Entspannung zu sorgen und einen gesunden Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit zu finden. Eine gute Work-Life-Balance macht auch deshalb Sinn, weil man dadurch einfacher Zeit für Freunde finden kann. Forscher der Universität Jena konnten nachweisen, dass echte Freundschaften die Gesundheit von Körper und Seele sichern. Dadurch werden auch wintertypische Krankheiten wie Grippe und Erkältung seltener. Daher: Ruhig mal wieder zum Hörer greifen und ein gemütliches Zusammensein mit Freunden organisieren. Das macht glücklich und hält fit und gesund.

Kein Stress dafür viele Freunde